Ich bin sehr dankbar, dass die Ambulante Reha am Krankenhaus GmbH mich so herzlich aufgefangen hat und ich mich nun in meinem Alltag besser zurechtfinden kann.

Edda, 60 Jahre, Sekretärin im Interview: Reha-Redaktion: Wie sind Sie in die Reha gestartet bzw. welche Beschwerden hatten Sie und mit welchem Endergebnis/Erfolg konnten Sie die Reha beenden?Edda: Ich habe mit 16 Jahren angefangen zu arbeiten, war bis jetzt maximal nur ein Jahr ohne Arbeit und so gut wie nie krank. Vor ca. 7 Jahren […]

Die in der Reha verbrachte Zeit war für mich eine wichtige Erfahrung.

Ehemalige Rehabilitandin der psychosomatischen Reha, 52 Jahre, Kfm. Angestellte im Interview berichtet:  „Die Reha war ein voller Erfolg und durch die Nachsorge hoffe ich, dass meine gesundheitliche Verfassung langfristig positiv stabil bleibt, wenn nicht sogar weiter verbessert wird.“ Reha-Redaktion: Wie sind Sie in die Reha gestartet bzw. welche Beschwerden hatten Sie und mit welchem Endergebnis/Erfolg […]

Für mich hat sich mein Leben und Erleben durch die Reha deutlich verbessert.

Rehabilitandin der psychosomatischen Reha, 47 Jahre, Bürokauffrau im Interview:  Reha-Redaktion: Wie sind Sie in die Reha gestartet bzw. welche Beschwerden hatten Sie und mit welchem Endergebnis/Erfolg konnten Sie die Reha beenden?Rehabilitandin: Nach dem Tod meines Opas, der für mich wie ein Vater war, fiel ich in eine schwere Depression. Meine Zwänge und Panikattacken wurden „übermächtig“ […]

In nur drei Wochen wurden mir Schmerzen genommen und Beweglichkeit gegeben.

Michael Mabbett, 60 Jahre, Krankenpfleger und Torwarttrainer im Interview:  Reha-Redaktion: Wie sind Sie in die Reha gestartet bzw. welche Beschwerden hatten Sie und mit welchem Endergebnis/Erfolg konnten Sie die Reha beenden?Herr Mabbett: Während eines Trainings als Torwarttrainer, bei einem lokalen Fußballverein, begann dann auch meine Leidensgeschichte. Nach einem Sturz hatte ich Schmerzen in der rechten […]

COVID-19-Info

Danke, dass Sie unsere Hygieneregeln einhalten.

  • Wir empfehlen weiterhin das Tragen eines Mund-Nasenschutzes.
  • Vor und nach dem Training mindestens 30 Sekunden die Hände waschen und desinfizieren.
  • Einhalten der Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge)
  • Jedes Gerät nach der Benutzung gründlich desinfizieren.
  • ABSTAND von 1,5 – 2 Metern einhalten.

3G-Nachweis auch ab dem 20.03.2022 weiterhin erforderlich.

Geimpft

Getestet

Genesen

Gültige Nachweise sind wie bisher ausschließlich:

Impfnachweis (vollständig geimpft >14 Tage),
AG-Schnelltestnachweis (nicht älter als 24 Stunden),
Genesenennachweis (nicht älter als 3 Monate)
oder genesen + 1x geimpft

Für die Teilnehmer*innen der ambulanten Rehabilitationen ohne Nachweis haben täglich Testgruppen eingerichtet.

Ambulante
Rehabilitation