Nach der Reha

Nachsorge ist heutzutage wichtiger denn je um das erreichte Ziel auch langfristig zu sichern.

Was kommt danach?

Das grundlegende Ziel der psychosomatischen Rehabilitation ist die Wiederherstellung, Erhaltung und Optimierung der seelischen und körperlichen Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit sowie die soziale (Re-)Integration in Arbeit, Beruf, familiäres Umfeld und Gesellschaft.

Dies gilt es langfristig zu sichern.

Daher berät unser Team die Rehabilitanden schon während der Behandlung wie es danach weitergehen kann und welche weiterführenden Maßnahmen für sie infrage kommen. Beispielsweise können alle Versicherten der Deutschen Rentenversicherung an unserem hauseigenen Rehabilitations-Nachsorgeprogramm mit wöchentlichem Therapieangebot teilnehmen.

Dies gilt es
langfristig zu sichern

Kontakt und
Ansprechpartner

Kontakt

Anmeldung
Ambulante Reha Würselen

Telefon:  +49 2405 40835 0
Fax:  +49 2405 40835 12

COVID-19-Info

Danke, dass Sie unsere Hygieneregeln einhalten.

  • Wir empfehlen weiterhin das Tragen eines Mund-Nasenschutzes.
  • Vor und nach dem Training mindestens 30 Sekunden die Hände waschen und desinfizieren.
  • Einhalten der Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge)
  • Jedes Gerät nach der Benutzung gründlich desinfizieren.
  • ABSTAND von 1,5 – 2 Metern einhalten.

3G-Nachweis auch ab dem 20.03.2022 weiterhin erforderlich.

Geimpft

Getestet

Genesen

Gültige Nachweise sind wie bisher ausschließlich:

Impfnachweis (vollständig geimpft >14 Tage),
AG-Schnelltestnachweis (nicht älter als 24 Stunden),
Genesenennachweis (nicht älter als 3 Monate)
oder genesen + 1x geimpft

Für die Teilnehmer*innen der ambulanten Rehabilitationen ohne Nachweis haben täglich Testgruppen eingerichtet.

Ambulante
Rehabilitation