Physikalische Therapie

Bei der Medizinischen Massage werden unterschiedliche Grifftechniken wie Knetungen, Friktionen oder Klopfungen bei Erkrankungen des Bewegungsapparates angewandt. Wirkung der Massage ist die Steigerung der Durchblutung, Entspannung der Muskulatur ,Verklebungen von Narben zu lösen, Schmerzlinderung und psychische Entspannung.

Bei der Elektrotherapie werden unterschiedliche Stromarten wie zum Beispiel: galvanische oder mittelfrequente Ströme genutzt um Heilungsvorgänge im Körper zu aktivieren. Die Wirkung ist, je nach Art des Stroms, die Verbesserung der Durchblutung und die Nervenstimulation.

Kältetherapie oder auch Kryotherapie genannt, wird bei akuten und schmerzhaften Erkrankungen, Schwellungen oder Entzündungen angwandt. Ziel der Kältetherapie ist ein Wärmeentzug durch Gefäßverengung zur Schmerzlinderung und um muskuläre Spannung zu verringern.

Die Querfriktion ist ein krankengymnastisches Verfahren, das quer zum Muskel- oder Sehenverlauf durch Druck und Zug Bewegungen mit einem oder zwei Fingern durchgeführt wird. Durch die Querfriktion soll die Durchblutung verbessert, Verhärtung der Muskulatur gesenkt und Schmerzen reduziert werden.

Die Bindegewebsmassage ist eine Behandlungsmethode bei der die Massage verschiedener Körperzonen über Nervenreizung/ Reflexe Einfluss auf innere Organe nehmen soll. Mit den Fingern setzt der Therapeut Reize an der Haut bzw. Unterhaut, die sogenannte Faszie. Ziel der Behandlung ist es, Verklebungen zwischen Ober- und Unterhaut zu lösen und somit eine verbesserte Wundheilung und Durchblutung sowie Schmerzlinderung zu erreichen.

Die manuelle Lymphdrainage dient dazu, angestaute Flüssigkeit im Gewebe, welche nach Trauma oder Operationen entstehen kann, zum Abfluss anzuregen. Durch verschiedene Grifftechniken soll das Lymphsystem aktiviert werden.

Medizinische Wärmetherapie wie zum Beispiel Fango, Heißluft oder Heiße Rolle werden bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Gelenkbeschwerden oder Überbelastung des Muskels angewandt. Durch die Wärme wird die Muskelentspannung, Verbesserung der Durchblutung / Dehnbarkeit des Bindegewebes und Schmerzlinderung angestrebt.

Kontakt und
Ansprechpartner

Kontakt

Anmeldung
Ambulante Reha Würselen

Telefon:  +49 2405 40835 0
Fax:  +49 2405 40835 12

COVID-19-Info

Danke, dass Sie unsere Hygieneregeln einhalten.

  • Wir empfehlen weiterhin das Tragen eines Mund-Nasenschutzes.
  • Vor und nach dem Training mindestens 30 Sekunden die Hände waschen und desinfizieren.
  • Einhalten der Niesetikette (Husten oder Niesen in die Armbeuge)
  • Jedes Gerät nach der Benutzung gründlich desinfizieren.
  • ABSTAND von 1,5 – 2 Metern einhalten.

3G-Nachweis auch ab dem 20.03.2022 weiterhin erforderlich.

Geimpft

Getestet

Genesen

Gültige Nachweise sind wie bisher ausschließlich:

Impfnachweis (vollständig geimpft >14 Tage),
AG-Schnelltestnachweis (nicht älter als 24 Stunden),
Genesenennachweis (nicht älter als 3 Monate)
oder genesen + 1x geimpft

Für die Teilnehmer*innen der ambulanten Rehabilitationen ohne Nachweis haben täglich Testgruppen eingerichtet.

Ambulante
Rehabilitation